27. Jahreshauptversammlung

Sie sind hier

27. Jahreshauptversammlung

Die 27. Jahreshauptversammlung der Kreishandwerkerschaft fand am 20. Januar 2018 im Arkona Strandhotel in Binz statt. Die Veranstaltung war mit zahlreichen Schwerpunkten versehen. Kreishandwerksmeister Martin Ratzke charakterisierte die Veranstaltung als Treffpunkt der Innungen und als eine wichtige Veranstaltung für die organisierten Handwerker der Kreishandwerkerschaft sich mit den Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung zu treffen. Der Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, Axel Hochschild, ging auf die wirtschaftliche Situation im Handwerk ein und er sprach die Knackpunkte und Herausforderungen an, vor denen das regionale Handwerk steht. Das sind die Digitalisierung und die wachsenden Anstrengungen, die nötig sind geeignete und engagierte Fachkräfte für die Unternehmen zu gewinnen. Verdiente Handwerker der Kreishandwerkerschaft und ein Berufsschullehrer wurden für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Mit der Ehrennadel in Bronze der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern wurden Roland Dallmann von der Fa. TVS GmbH; Herr Höntzsch, Fachlehrer Elektrotechnik an der Beruflichen Schule in Greifswald; Konstantin Garske, von der Fa. Elektromaschinenbau Bergen und Anja Rüting, Friseurin im Salon Simone Naulin in  Glowe geehrt.  Die Ehrungen haben Handwerkskammerpräsident Axel Hochschild, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer OMV, Jens-Uwe Hopf sowie Kreishandwerksmeister Martin Ratzke vorgenommen.

Die Chefin des Handwerkssenioren Rügen e. V. Christel Gräning  bilanzierte die Arbeit des Vereins in den abgelaufenen 15 Jahren und belegte die Bedeutung des Vereins für den Zusammenhalt der „alten“ Meister mit Zahlen und Fakten.

Gast der Veranstaltung war Professor Dr. Helmut Klüter, der die Ergebnisse der Kreisgebietsreform  und die Folgen für Vorpommern bilanzierte. Er stellte heraus, dass die Gemeinden in Vorpommern an Wirtschaftskraft deutlich verloren haben und dass damit auch Aufträge an Handwerker nicht erteilt werden konnten. Er belegte den Abwanderungsprozess und das wachsende Ungleichgewicht zwischen dem östlichen Vorpommern und den Landesteilen in Mecklenburg. Eine Chance liegt nach seiner Auffassung im engeren Zusammenwirken in einer Metropolregion Berlin und in der Zusammenarbeit mit den östlichen Nachbarn in Polen. Darüber hinaus kommt es darauf an, die Region für den Zuzug von Familien und qualifizierten Fachkräften weiter attraktiv zu machen. Vortrag Professor Dr. Klüter Uni Greifswald 

Ralf Sendrowski, Leiter des Straßenbauamtes Stralsund, war ebenfalls Gast der Veranstaltung. Er ging in seinem Referat auf die aktuelle Situation in der Region mit Blick auf den Straßenbau ein. Wesentlicher Knackpunkt warum der Straßenbau zum Teil nicht in der erforderlichen Geschwindigkeit vorankommt, liegt an Kapazitätsproblemen der geeigneten Unternehmen. Zunehmend greift auch in diesem Segment das Fachkräfteproblem um sich. Präsentation Straßenbauamt Stralsund

Ralf Drescher ging auf die Strukturen im Landkreis ein und das Ziel und die Voraussetzung Verwaltung so effizient und kostengünstig wie möglich zu gestalten. Er berichtete über die Umstrukturierung der Beruflichen Schulen zum Regionalen Beruflichen Zentrum.

Dr. Badrow stellte das Baugeschehen in der Hansestadt Stralsund ein und beschrieb die aktuelle Situation bei den MV Werften am Standort in Stralsund.

Die Veranstaltung wurde begleitet von der Musikschule des Kreises VR am Standort in Bergen auf Rügen. Kreishandwerksmeister Ratzke stellte heraus, dass die Musikschule Partner zur Finanzierung eines neuen Flügels sucht. Ein Programm zur Einwerbung von Sponsoringmitteln läuft aktuell. Die Aktion wird über den Förderverein der Musikschule organisiert, Bankverbindung IBAN: DE 21 1505 0500 08351 00731; BIC: NOLADE21GRW; Anfragen beantwortet Frau Mau, Schulleiterin, 03838-22118.

Die Jahreshauptversammlung wurde mit dem Singen der Nationalhymne beendet. Am Nachmittag waren für diejenigen, die als Begleitung nicht an der Jahreshauptversammlung teilgenommen haben, Partnerprogramme vorbereitet. Auf dem Programm war eine Modenschau; ein Seminar zur traditionellen chinesischen Medizin und eine gemeinsame Kaffeetafel. Am Abend fand traditionell der Handwerkerball statt. Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Band „Impression“ begleitet. Ein junger Zauberer, Felix Jenzowsky, stellte sein Können unter Beweis. Nach der „Eisbombe“ wartete die Auswertung der Verlosung auf die Gäste. Zwei Preise, nämlich ein Helikopterrundflug über Rügen und das Erlebniswochenende in Hamburg gingen an Vertreter der Bau-Innung Nordvorpommern-Stralsund. Das Wellnesswochenende in Swinemünde gewann ein Vertreter der SHK- Innung.

Es war ein durchweg erfolgreiches und interessantes Wochenende für die Handwerker, das bereits mit einem Treffen des Vorstandes und einem gemütlichen Beisammensein am Freitag eingeläutet wurde.

Veröffentlichung in der Ostsee-Zeitung vom 22.01.2018

Sendebeitrag zur Jahreshauptversammlung im NDR Nordmagazin vom 21. Januar 2018
 

Posted by Kreishandwerker...

Handwerks Blog

Hier lassen wir den Besucher unserer Website an der Arbeit der Kreishandwerkerschaft und ihrer Innungen teilhaben. Anhand von multimedialen Inhalten kann sich der Besucher informieren und gerne Meinungen mitteilen. Dies ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Kreishandwerkerschaft, denn frei nach der Devise „Klappern gehört zum Handwerk“. 

FLICKR WIDGET

Unsere Partner