Goldschmiedemeister Neitmann stellt Replikat des Abendmahlkelches her

Sie sind hier

„Solch einen Auftrag erfüllt man vermutlich nur einmal im Leben“”, zeigte sich Goldschmiedemeister Frank Neitmann anlässlich der Übergabe sichtlich bewegt. Der Bergener Goldschmiedemeister hatte sich nach dem Beschluss der Stadtvertretung vom Juni 2013 an der Ausschreibung zur Herstellung des Replikats beteiligt und gewonnen.

Fast 1.000 Arbeitsstunden investierte er in die Herstellung des Replikats. So konnte Frank Neitmann während der Übergabe einige Zahlen und Fakten zum „Doppelgänger“ des romanischen Abendmahlskelches den anwesenden Gästen präsentieren: Das Original wiegt 886 Gramm, das Replikat kommt auf 952 Gramm. Es wurde aus 900er Silber hergestellt, das anschließend in einem aufwändigen Verfahren vergoldet wurde.

Insgesamt wurden bei der Herstellung rund 3.000 Lötungen vorgenommen. 98 Steine wie Achate und Türkise wurden in ebenso viele Fassungen gesetzt. Hinzu kommen rund 30 Meter feinstes konfektionierter Silberdraht, das als Filigranarbeit am Kelch verarbeitet wurde.

Der Goldschmiedemeister bedankte sich bei Stadtpräsident Matthias Ewert und Bürgermeisterin Anja Ratzke für die Ehre, dass die Stadt diesen Auftrag zur Herstellung an einen hiesigen Handwerker einst vergeben hatte.

Auch Museumsleiterin Martina Herfert formulierte ihren Dank an die Stadt, dass die Sammlung durch das Replikat nunmehr hochwertig erweitert werden kann. Der Kelch hat im Raum für mittelalterliche Relikte im Stadtmuseum auf dem Klosterhof einen Ehrenplatz erhalten.

Das Original, das als Grundlage für die Herstellung des Replikats diente und nun wieder ganz in der St. Marienkirche seinen Platz hat, stammt übrigens aus dem Jahr 1240, wie es während der Übergabe hieß. Dieser Kelch ist der einzige seiner Art, der noch in Deutschland erhalten geblieben ist.

Viele interessierte Bergener, Innungskollegen und Gäste kamen am Samstag zur Präsentation und lauschten dem Vortrag von Goldschmiedemeister Frank Neitmann, der über die Herstellung des Replikates eindrucksvoll erzählte.

Goldschmiedemeister Frank Neitmann und seinem Team ist hier ein wahres Meisterstück gelungen. 

Bilder und Text Goldschmiede Neitmann

Posted by Kreishandwerker...

Leave a comment


CAPTCHA
Diese Frage prüft ob sie ein Mensch oder eine Maschine sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Handwerks Blog

Hier lassen wir den Besucher unserer Website an der Arbeit der Kreishandwerkerschaft und ihrer Innungen teilhaben. Anhand von multimedialen Inhalten kann sich der Besucher informieren und gerne Meinungen mitteilen. Dies ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Kreishandwerkerschaft, denn frei nach der Devise „Klappern gehört zum Handwerk“. 

WIDGET

FLICKR WIDGET

Unsere Partner