Von Können und Lebensmut!

Sie sind hier

Von Können und Lebensmut!

An einem grauen Novembertag (ggf. 06.11.2017) konnte ich Mark Zillmann kennenlernen. Er kommt aus Kanada und weiß um seine deutschen Wurzeln. Mark verbrachte sein ganzes Leben in Kanada. Seine Eltern sind in den 1950-ziger Jahren vor Schließung der Grenzen von Rügen aus über den Großraum Hamburg (Ende der 1950-ziger Jahre) nach Kanada ausgewandert.

Er reiste selbständig und alleine über den Flughafen Hamburg und die Bundesbahn an, um seine hier in Deutschland lebenden Verwandten auf Rügen, im Erzgebirge und Schleswig-Holstein zu besuchen.

1968 wurde Mark, als einer von drei Söhnen, in der Nähe von Toronto, geboren. Er lebt heute, im eigenen Haushalt in Toronto und ist seit ca. 30 Jahren ein sehr gefragter Klavierstimmer. Nebenbei hält er dort auch Vorträge vor und für Musikstudenten und kann diesen einiges für ihr Berufsleben mit auf den Weg geben.

Er wuchs Zweisprachig auf und spricht dementsprechend gut Deutsch. Seit den 1990-ziger Jahren besuchte er, anfangs zusammen mit seinem Vater die Heimat und die hier wohnenden Verwandten.

Ich lernte ihn bei der Handwerkerfamilie Duhm in Garz auf Rügen kennen und wir hatten Gelegenheit, uns kurz auszutauschen. Voller Erstaunen nahm ich zur Kenntnis, dass Mark als Kleinkind an einer unheilbaren Augenkrankheit litt, die zum vollständigen Verlust seines Augenlichtes führte. Ich war beeindruckt, wie jemand der blind ist, es dennoch schafft, um die halbe Welt in die Heimat seiner Vorfahren zu kommen. Aus seinem Mund ist kein Wort der Klage zu hören. Stattdessen packt er zielstrebig sein Handwerkszeug aus, um das alte Klavier der Familie Duhm zu stimmen. „Das Klavier ist mindestens 100 Jahre alt“, meinte Mark und ist aus seiner Sicht hoffnungslos verstimmt. Zielgenau setzt Mark seine Utensilien an und beginnt Saite für Saite zu stimmen. Karsten Duhm erzählte dabei, dass die Familie Duhm dieses Klavier, es handelt sich um ein „Wolkenhauer Klavier“ der gleichnamigen renommierten Manufaktur aus dem früheren „Stettin“, von Kunden, die sich aus Platzgründen davon trennen mussten, vor einiger Zeit erworben haben.

Ich hatte wirklich nicht das Gefühl, es mit einem Blinden zu tun zu haben, denn jeder Handgriff sitzt. Mittlerweile lebt Mark davon, als Klavierstimmer zu arbeiten und u. a. die Philharmonie in Toronto und die Musiker möchten möglichst, dass er die Klaviere stimmt, denn die Verantwortlichen dort wissen um sein handwerkliches Geschick und sein feines Gehör. Drei Saiten müssen pro Ton passgenau gestimmt werden. Ich schaue ihm erstaunt bei der Arbeit zu. Ich erfahre, dass Mark sogar im Jahr 1988 an den Paralympics im Marathonlauf in Seoul, für Kanada, teilgenommen hatte. Er ist voller Lebensmut und Optimismus, obwohl er mit so einem harten Schicksalsschlag konfrontiert ist. Wie oft und schnell kommen dagegen die sogenannten Gesunden ins Jammern und Klagen über Dinge, die kaum beklagenswert scheinen. Wie viele Dinge ärgern mich selber, die oftmals zu Mutlosigkeit führen. Aus meiner Sicht ist die Haltung dieses Kanadiers, der auch unser Landsmann ist, beispielgebend! Er lächelt bei der Arbeit und versichert mir, dass er auf jeden Fall wieder kommen wird. Denn mehr als ein kurzes Kennenlernen ist nicht möglich. Ich muss los und verabschiede mich.

Wir verabreden, dass Mark bei seinem nächsten Besuch auf Rügen und in Stralsund ein Klavier vor Publikum stimmen wird, um dabei seine Geschichte zu erzählen. Dazu wollen wir dann Interessierte einladen, um auch ihnen Mut zu machen, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen und eigene Probleme neu zu bewerten!
 

Posted by Kreishandwerker...

Leave a comment


CAPTCHA
Diese Frage prüft ob sie ein Mensch oder eine Maschine sind.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Handwerks Blog

Hier lassen wir den Besucher unserer Website an der Arbeit der Kreishandwerkerschaft und ihrer Innungen teilhaben. Anhand von multimedialen Inhalten kann sich der Besucher informieren und gerne Meinungen mitteilen. Dies ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Kreishandwerkerschaft, denn frei nach der Devise „Klappern gehört zum Handwerk“. 

FLICKR WIDGET

Unsere Partner