Handwerkerinformation Nr. 03/2022

  1. Innungsarbeit und neue Vorstände in Innungen gewählt
  2. Digitaler Ausbildungsnachweis und Ausbildungsförderung
  3. ‚ÄěSchaufenster ins Handwerk‚Äú ‚Äď im Strelapark am 05.05.2022
  4. Freisprechung der Junggesellinnen und Junggesellen am 28.04.2022
  5. Einladung zum Golfturnier des Inner-Wheel und des Rotary Club R√ľgen am 11.06.2022
  6. Azubiwerbung mit der IKK  Die Innovationskasse 
  7. Putensen-Konzert im Arndt-Haus
  8. Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern ausgelobt - Jetzt bewerben!
  9. Aufwandspauschale bei vor Ort Termin zur Angebotserstellung
  10. Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) auf Anfang 2023 verschoben
  11. Mautfreiheit f√ľr Transporter zwischen 3,5 ‚Äď 7,5 t
  12. Termine
  13. Mai/Juni/Juli 2022

1. Innungsarbeit und neue Vorstände in Innungen gewählt

Innungen unserer Kreishandwerkerschaft haben neue Vorstände gewählt.

Die R√ľgener Bauinnung hat einen neuen Obermeister gew√§hlt. Neuer Obermeister ist J√∂rg Riemer, Gesch√§ftsf√ľhrer der Rast-Bau GmbH aus Sellin. Sein Stellvertreter ist J√∂rg Monser, der das Amt des Obermeisters 10 Jahre lang ausge√ľbt hat. Als weitere Vorstandsmitglieder sind Karsten Duhm, Askold Falk, Michael Stein und Tobias Kreim gew√§hlt worden. Siegfried Klein beendet seine Arbeit im Vorstand. Die R√ľgener Bauinnung freut sich auf einen gemeinsamen Innungsausflug nach Schweden.

Jörg Monser ist zum Vize-Präsidenten der Handwerkskammer OMV gewählt worden. Damit hat unsere Kreishandwerkerschaft einen wichtigen Platz im Vorstand. Unser Ziel ist es, diesen Einfluss im Interesse unserer Betriebe, Innungen und unserer Kreishandwerkerschaft einzusetzen.

Die Tischlerinnung R√ľgen hat neu gew√§hlt: Als Obermeister wurde Arne Schwanbeck best√§tigt, sein neuer Stellvertreter ist Eric Koepke und als Mitglied wurde Robert Trautmann gew√§hlt.

Die R√ľgener SHK-Innung hat neu gew√§hlt: Alter und neuer Obermeister ist Carsten Bruns, sein Stellvertreter ist Mark Houben, Martin Ratzke geh√∂rt weiterhin dem Vorstand an. Claas Buettler scheidet aus dem Vorstand aus. Steffen Berndt wurde neu in den Innungsvorstand gew√§hlt.

Die R√ľgener Malerinnung hat neu gew√§hlt: Als Obermeister best√§tigt wurde Volker Reining, sein Stellvertreter ist Mathias Ewert, der die Aufgabe neu √ľbernimmt, Christian Lose wird in den Vorstand gew√§hlt.¬†

Die Tischlerinnung Nordvorpommern-Stralsund hat die Fr√ľhjahrsversammlung mit Rahmenprogramm erfolgreich in Potsdam durchgef√ľhrt.

Unsere Dachdeckerinnung plante einen Ausflug nach Dresden.

Die SHK-Innung Nordvorpommern-Stralsund will sich noch st√§rker in der beruflichen Weiterbildung engagieren. Es wurden Monteurschulungen beschlossen. Au√üerdem wird die Durchf√ľhrung von praktischen Vorbereitungslehrg√§ngen auf die Gesellenpr√ľfungen gepr√ľft. Beide SHK-Innungen wollen Ihre Nachwuchskampagne fortsetzen und weiterhin erfolgreich f√ľr beruflichen Nachwuchs werben.

Die Bauinnung Nordvorpommern-Stralsund hat die Ehrenamtstr√§ger Klaus Sidorf und Hans Kipp geehrt. Klaus Sidorf war √ľber 50 Jahre im Gesellenpr√ľfungsausschuss der Bauinnung aktiv. Die Innung bedankte sich ganz herzlich und zeichnete den Handwerksmeister aus. Genauso wie Hans Kipp, welcher der Innung immer noch aktiv zur Seite steht.

Am 05.05.2022 fand das ‚ÄěSchaufenster ins Handwerk‚Äú zum 4. Mal im Strelapark in Stralsund statt. Mehr dazu im kommenden Artikel. Zur Verbesserung der Innungsarbeit hat es einen Workshop gegeben. Trotz der verhaltenen Teilnahme sind Ergebnisse produziert worden. Eine Erkenntnis u.a. ist, dass die Innungen zu wenig miteinander kommunizieren. Viele weitere strukturelle Fragen wurden angesprochen. Eine Veranstaltung, die Verbesserungsans√§tze geliefert hat, die wir weiterverfolgen werden.

2. Digitaler Ausbildungsnachweis und Ausbildungsförderung

Wir haben alle Ausbildungsbetriebe angeschrieben. Dabei haben wir √ľber die Vorteile digitaler Berichtshefte informiert und wir haben darauf aufmerksam gemacht, dass den Betrieben technische Ger√§te, wie Tablets √ľber einen Rahmeneinkauf g√ľnstig zur Verf√ľgung gestellt werden k√∂nnen. Wichtige Informationen finden Sie unter https://handwerk-rsn.de/digitales-berichtsheft.

Wir werden den Ausbildungsbetrieben ein Schulungsangebot zum Umgang mit den digitalen Ausbildungsberichten anbieten. Wir werden die Ausbildungsbetriebe weiter informieren. 

Im Kern geht es um Ausbildungsförderung

Unser Ausbildungspaket enth√§lt viele wichtige Informationen und n√ľtzliche Werkzeuge f√ľr Sie bereit mit einem Erstattungspotential von bis zu 1.100 Euro pro Auszubildenden und Jahr. Erstattungsantr√§ge und F√∂rderm√∂glichkeiten f√ľr die betriebliche Ausbildung finden Sie unter: https://handwerk-rsn.de/fuer-unternehmen .

Wir begleiten die Auszubildenden auch in schwierigen Situationen und bieten Nachhilfe und Pr√ľfungsvorbereitung an.¬† Die KHS unterst√ľtzt alle Innungsbetriebe mit g√ľnstigen Angeboten f√ľr die erfolgreiche Aus- und Weiterbildung. https://handwerk-rsn.de/bildungszentrum.

3. ‚ÄěSchaufenster ins Handwerk‚Äú ‚Äď im Strelapark am 05.05.2022

Die Ausbildungsmesse fand zum 4. Mal statt, zur Freude aller wieder als Pr√§senzveranstaltung und dieses Mal unter dem Motto ‚ÄěAusbildung ist Innungssache‚Äú.¬†
Unser Dank gilt allen Innungen, die sich gemeinsam mit uns am ‚ÄěSchaufenster ins Handwerk‚Äú beteiligt haben. Das sind die KFZ-Innung NVP, die Metallinnung RSN, die Dachdeckerinnung Vorpommern-Ost, die Tischlerinnung NVP-Stralsund, die Maler-Lackiererinnung NVP-Stralsund, insbesondere Jens Lubozki, der uns organisatorisch sehr unterst√ľtzt hat, die Friseurinnung Vorpommern-R√ľgen, insbesondere Heike van der Knaap, die mit ihren Auszubildenden Freude und sehr viel Aufmerksamkeit gefunden hat. Mit dabei waren Showtrucks der Fa. Brillux und der Fa. Geberit, zum Thema Wasserinstallation. Am Stand der Metallinnung konnten die Jugendlichen ihre Fertigkeiten im Bohren, Gewindeschneiden und Nieten ausprobieren. Wolfgang Holzhauer, Metallgestalter und Partner der Kreishandwerkerschaft unterst√ľtzte die Innungsaktivit√§ten und stand als Ansprechpartner f√ľr Fragen rund ums Thema Metallausbildung zur Verf√ľgung. Mit einem Schwei√üsimulator konnten die Jugendlichen ausprobieren eine saubere Schwei√ünaht zu ziehen. Nachdem der abc-Bau Rostock uns leider eine Absage gegeben hat und nicht auf der Messe vertreten war, wurden wir sehr aktiv von der Handwerkskammer OMV unterst√ľtzt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Falk Stiller f√ľr die Unterst√ľtzung mit Vertretern der Bildungsst√§tte Neustrelitz! ¬†An jedem Stand wurde gewerkelt, geschnitten, geschraubt und diskutiert ‚Äď uns ist es gelungen zu zeigen, wieviel Leidenschaft im Handwerk steckt! Wir danken auch dem Arbeitskreis Schule Wirtschaft und der Arbeitsagentur Stralsund, denen es gelungen ist eine ganze Reihe von Schulen f√ľr einen Besuch auf der Messe, die √ľbrigens die gr√∂√üte ihrer Art im Norden ist, zu aktivieren. Es ist gelungen mehr Jugendliche zu gewinnen, die √ľber ihre Ausbildung berichten und zeigen konnten, was sie schon k√∂nnen. Eine gelungene Veranstaltung, auch mit positiven Akzenten f√ľr die Innungsarbeit finden wir. Impressionen zur Veranstaltung haben wir unter https://handwerk-rsn.de/schaufenster-ins-handwerk-eindruecke zusammengestellt. Ein Film √ľber das Ausbildungsengagement der Innungen ist in Arbeit und wird allen Innungen f√ľr den Einsatz zur Verf√ľgung gestellt.

4. Freisprechung der Junggesellinnen und Junggesellen am 28.04.2022

Am 28. April 2022 sprach Kreishandwerksmeister Martin Ratzke in der Stralsunder Kulturkirche St. Jakobi Gesellen aus den Gewerken Zimmerei, Friseur, Sanitär-Heizung-Klima, Metallbau, Kfz und Elektro frei. Mit der Übergabe der Gesellenbriefe und dem Freispruch gelten die ehemaligen Lehrlinge als vollwertige Gesellen und Gesellinnen.

Nach der Er√∂ffnung richtete der Oberb√ľrgermeister der Hansestadt Stralsund Dr. Alexander Badrow das Gru√üwort an die versammelte Handwerkerschaft und G√§ste. Mit dem Verweis auf die Tradition und Faszination des Handwerks leitete er auf die Festrede √ľber. Diese hielt der Handwerkskammerpr√§sident Axel Hochschild.

Die festliche √úbergabe der Gesellenbriefe bildete den Hauptteil der Veranstaltung. Insgesamt wurden 64 Lehrlinge freigesprochen. Beim Freispruch anwesend waren 32. Die Obermeister und die Vorsitzenden der Pr√ľfungsaussch√ľsse der Innungen √ľbergaben pers√∂nlich die Gesellenbriefe.

Mit der Ehrenmedaille des Landrates besonders geehrt wurde traditionsgem√§√ü der Geselle mit dem besten Ausbildungsabschluss. Vize-Landr√§tin Kathrin Meyer nahm diese Auszeichnung vor und √ľbergab sie an den Zimmerer-Junggesellen Carl-Wilhelm Samuel B√∂tef√ľr. Daneben wurde er mit den Junggesellen Paul Buettler und Fabian Veit Seelig als Jahrgangsbeste geehrt.

Ebenfalls wurde der Ausbildungsbetrieb Elektro B√∂ttcher aus Stralsund f√ľr seine kontinuierlichen Ausbildungsleistungen geehrt. Der Elektromeister Bj√∂rn B√∂ttcher nahm die Auszeichnung stolz von Kreishandwerksmeister Martin Ratzke und Handwerkskammerpr√§sident Axel Hochschild entgegen.

Musikalisch begleitet wurde die Freisprechung durch das Trio ‚ÄěBaltic Triangle‚Äú.

5. Einladung zum Golfturnier des Inner Wheel und des Rotary Club R√ľgen am 11.06.2022

Die Mitglieder des Inner Wheel Clubs R√ľgen und des Rotary Clubs R√ľgen laden Sie herzlich zum diesj√§hrigen Benefiz-Golfturnier ein. Auch in diesem Jahr sollen soziale Projekte auf diese Weise finanziell gef√∂rdert und unterst√ľtzt werden.

Eckpunkte zum Turnier:

Termin:                      
Samstag, den 11. Juni 2022
Austragungsort:         
Golfanlage Schloss Ranzow
Kostenpauschale:      
Pauschale in H√∂he von 40,00 ‚ā¨ pro Person. Darin enthalten sind die Startgeb√ľhr sowie Zwischenverpflegung und Abendessen.
Anmeldeschluss:       
Montag, den 30. Mai 2022

>>Anmeldebogen und weitere Informationen<<

6. Alles f√ľr den Azubi - Action mit der IKK Die Innovationskasse¬†

Du schaffst die Pr√ľfung ohne Stress ‚Äď Podcasts von und f√ľr Azubis

Wenn Azubis in den Pr√ľfungsvorbereitungen stecken und nerv√∂s werden, k√∂nnen Sie als Arbeitgeber auf die App DigiMoveMe hinweisen. Diese kostenlose App f√ľr Azubis bietet ab sofort verschiedene Podcast-Episoden zum Thema Pr√ľfungsstress an. Die Interviews wurden mit Auszubildenden aus verschiedenen Gewerken gef√ľhrt, sind nah am Problem und ber√ľcksichtigen dabei wissenschaftliche Standards. So k√∂nnen sich Azubis mit dem inneren Antreiber, einer gezielten Vorbereitung, einer guten Selbstorganisation und mit der Frage befassen, wie man den Lernerfolg steigern kann. Hier ein H√∂rbeispiel. DigiMoveMe wurde entwickelt, um Azubis im Handwerk f√ľr Fitness, Ern√§hrung und Stressabbau zu gewinnen.

Versicherte der IKK ‚Äď Die Innovationskasse erhalten 100-Euro-Bonus, wenn sie das kurzweilige Programm aus unterschiedlichen Bausteinen absolvieren. Podcasts anh√∂ren, hei√üt Punkte sammeln und sich dem Ziel n√§hern. Der Arbeitgeber erh√§lt √ľbrigens ebenfalls einen 100-Euro-Bonus. Als Dankesch√∂n.

Bei Fragen steht Ihnen und den Azubis das Pr√§ventionsteam Ihrer IKK per E-Mail praevention@ikk-nord oder telefonisch unter 0385 6373-845 zur Verf√ľgung.
Einfach mal reinschauen: https://digimoveme.de/  oder unter Partnerseite IKK Die Innovationskasse

7. Putensen-Konzert im Arndt-Haus

Zu einem besonderen Abend-Konzert mit Thomas Putensen am Fl√ľgel l√§dt die Arndt-Gesellschaft Besucher aus Nah und Fern f√ľr Sonntag, 22. Mai 2022 um 18.00 Uhr, nach Gro√ü Schoritz ein. ‚ÄěOh Land der gr√ľnen Haine‚Äú, gedichtet von Ernst Moritz Arndt und jetzt jazzig vertont geh√∂rt neben weiteren leidenschaftlichen und witzigen Liedern zu einem der H√∂hepunkte des Sonder-Konzerts, das der pommersche Liedermacher speziell f√ľr diesen Maiabend zusammen gestellt hat. Eintritt wird f√ľr das Konzert nicht erhoben. Stattdessen gehen die stattdessen erbetenen Spenden an den Verein Ukraine-Hilfe Vorpommern e.V., der sie zur Finanzierung seiner Sondertransporte einsetzen wird.

Weitere Informationen √ľber den Vorstand der EMAG e.V, Tel.: 0170 7568146

8. Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern ausgelobt - Jetzt bewerben!

Architekten und Ingenieur*innen, die an der Planung und Betreuung eines Bauwerks in Mecklenburg-Vorpommern beteiligt waren, k√∂nnen sich ab sofort um den 12. Landesbaupreis bewerben. Der Preis wird gemeinsam durch das Ministerium f√ľr Inneres, Bau und Digitalisierung, die Architektenkammer, die Ingenieurkammer und den Bauverband Mecklenburg-Vorpommerns ausgelobt.

Die Schirmherrschaft √ľbernimmt Ministerpr√§sidentin Manuela Schwesig.

‚ÄěDer Landesbaupreis w√ľrdigt besonders kreative und nachhaltige Baul√∂sungen, die beispielhaft f√ľr die Leistungen des Berufsstandes in Mecklenburg-Vorpommern stehen. Dies gilt f√ľr Projekte der Architektur und des Ingenieurwesens gleicherma√üen‚Äú, sagt Bauminister Christian Pegel und f√ľgt hinzu: ‚ÄěErstmals verleihen wir diesen bedeutsamen Preis in acht Kategorien. Damit k√∂nnen wir der Vielfalt der Bauleistungen in unserem Land gerecht werden und gleichzeitig eine Lanze f√ľr reichhaltige Baukultur brechen. Hinzu kommt, dass wir mit dem Preis mehr Menschen als bisher f√ľr qualit√§tsvolles Bauen sensibilisieren k√∂nnen‚Äú, so Pegel.

Wichtige Termine des Landesbaupreises M-V 2022:

Bewerbungszeitraum:                                
7. April 2022 ‚Äď 15. Juni 2022

Bekanntgabe der ‚ÄěEngeren Wahl‚Äú:¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†
September 2022

Preisgerichtssitzung:                                 
31. August ‚Äď 2. September 2022

Preisverleihung:                                          
17. Oktober 2022

Die Bewerbung erfolgt erstmals rein digital. Auf der neu gestalteten Internetseite www.baukultur-mv.de k√∂nnen alle Bewerbungsunterlagen hochgeladen werden. Pr√§miert werden herausragende seit 2015 fertiggestellte Projekte, die hohen Qualit√§tsanspr√ľchen in st√§dtebaulicher, gestalterischer, konstruktiver, √∂konomischer und innovativer Hinsicht entsprechen. Dar√ľber hinaus werden die bauausf√ľhrenden Unternehmen benannt. Der Preis wird in den Kategorien Architektur, Innenarchitektur, Konstruktiver Ingenieurbau, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Technische Geb√§udeausr√ľstung sowie Tragwerksplanung und Verkehrsanlagen verliehen. Die Preise sind mit je 1.000 Euro dotiert.

Die Jury setzt sich aus Fach- und Sachpreisrichter*innen zusammen, die von den Auslobern benannt worden sind (siehe www.baukultur-mv.de).

9. Aufwandspauschale bei vor Ort Termin zur Angebotserstellung

Der Vorstand des LIV des Tischlerhandwerks MV empfiehlt aufgrund der hohen Nachfrage und der gestiegenen Kosten die Berechnung einer ‚ÄěAufwandspauschale bei vor Ort Terminen zur Angebotserstellung‚Äú. Rechtlich ist dabei folgendes zu beachten: 1. Der Kunde muss vor dem Termin dar√ľber informiert werden, dass bei einem vor Ort Termin kosten anfallen. (Empfehlung zw. 40,00‚ā¨- 80,00‚ā¨) 2. Es wird empfohlen die Rechnung gleich beim vor Ort Termin dem Kunden zu √ľbergeben. 3. Als Betreff auf der Rechnung wird ‚ÄěAufwandspauschale f√ľr Begehung Bauvorhaben‚Äú empfohlen. Auf der Rechnung k√∂nnen auch noch weitere Punkte aufgef√ľhrt werden wie: Anfahrt, Aufma√ü, Fotodokumentation etc.
Quelle: Tischlerverband MV

10. Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) auf Anfang 2023 verschoben

Bezugnehmend auf eine Ver√∂ffentlichung des Tischlerverbandes MV hat sich unter anderem¬† der Unternehmerverband Handwerk (UVH) wegen der derzeitigen Verz√∂gerungen bei der √úbermittlung der digitalen Arbeitsunf√§higkeitsbescheinigungen von den √Ąrzten an die gesetzlichen Krankenkassen und wegen der coronabedingten √úberlastung der Betriebe und der Steuerberater daf√ľr eingesetzt, dass das obligatorische Arbeitgeber-Abrufverfahren der eAU nicht schon am 1. Juli dieses Jahres in Kraft tritt, sondern dass der Start verschoben wird. Diesem Anliegen hat der Deutsche Bundestag Rechnung gegeben. Die laufende Pilotphase f√ľr das elektronische Abrufverfahren der Arbeitsunf√§higkeitsdaten endet somit nicht am 30. Juni dieses Jahres, sondern erst am 31. Dezember 2022. Fr√ľhester Beginntermin ist somit Januar 2023.
Quelle: Tischlerverband MV

11. Mautfreiheit f√ľr Transporter zwischen 3,5 ‚Äď 7,5 t

Nach jahrelangen Verhandlungen hat das Europaparlament die Handwerkerausnahme f√ľr die streckenabh√§ngige Lkw-Maut verabschiedet und folgt damit der Empfehlung des Verkehrsausschusses. Transporter zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen bleiben mautfrei. TSD-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Martin Paukner erkl√§rt dazu: "Im Tischler- und Schreinerhandwerk gibt es tausende Fahrzeuge in diesem Gewichtsbereich. Eine Mautgeb√ľhr h√§tte vor allem regional t√§tige Betriebe belastet, die eigentlich t√§glich mit dem auch im Vergleich zu anderen Mitgliedstaaten sehr gro√üen deutschen Mautnetz in Ber√ľhrung kommen. Gut also, wenn die Forderungen der Handwerksverb√§nde ber√ľcksichtigt werden und es den EU-Mitgliedstaaten √ľberlassen wird, ob sie Fahrzeuge zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen au√üerhalb des Transportgewerbes von Maut- oder Nutzungsgeb√ľhren ausnehmen k√∂nnen. Das nutzt den Betrieben, der Wirtschaft und erspart uns einiges an zus√§tzlicher B√ľrokratie." Besonders wichtig ist dieses Signal auch mit Blick auf die in der jetzigen Situation so dringend erforderlichen Leistungen des Bau- und Ausbaugewerbes f√ľr den Wohnungsbau und die energetische Sanierung.
Quelle: Tischlerverband MV

12. Termine

Beratungstag PKV vs. GKV
19.05.2022, 9:00 - 12:00 Uhr
16.06.2022, 9:00 - 12:00 Uhr

Rentenberatung Signal Iduna
02.06.2022, 10:00 - 14.00 Uhr in Stralsund

Handwerker-Sprechstunde
14.06.2022, 9:00 - 12:00 Uhr
Thema: Digitale B√ľroorganisation und Sicherheit mit System Beratung zu digitalen Sicherheitsl√∂sungen und Organisationsmodellen im Unternehmen

Beratungstag Unternehmensnachfolge
13.07.2022

Vorbereitungskurs Tei lII ¬†Meisterpr√ľfung
ab 09/2022 ‚Äď ¬†jetzt Kursplatz sichern!

Informationen und Anmeldungen bei Claudia Schult unter 03831 292523 oder service@handwerk-rsn.de

13. Jubiläen Mai/Juni/Juli 2022

Jubiläen Mai/Juni/Juli 2022



Die nächsten Veranstaltungen

15.12.2022; 9:00 bis 12:00
10.01.2023; 9:00 bis 16:00
Nachfolge
17.01.2023; 16:00 bis 17:00
07.03.2023; 9:00 bis 16:00
Nachfolge