SCHAUFENSTER INS HANDWERK 2024

Ausbildungstag „Schaufenster ins Handwerk 2024“ am 14. MĂ€rz im BIZ – Berufsinformationszentrum der Agentur fĂŒr Arbeit Stralsund

Gemeinsam mit der Agentur fĂŒr Arbeit Stralsund veranstaltete die Kreishandwerkerschaft RĂŒgen-Stralsund-Nordvorpommern zum 6. Mal den Ausbildungstag „Schaufenster ins Handwerk“. 8 Handwerker-Innungen der Region stellten ihre Ausbildungsberufe vor. Den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern wurde damit gezeigt, wie groß die Chancen sind, am Heimatort einen zukunftsfĂ€higen Beruf zu erlernen und ihn auch auszuĂŒben.  Beginn war 10 Uhr mit der BegrĂŒĂŸung durch den Operativen  GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Stralsunder Arbeitsagentur Dirk Hausweiler, den Kreishandwerksmeister Martin Ratzke und den GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Kreishandwerkerschaft Uwe Ambrosat. Ende dieses Schaufensters ins Handwerk 2024 war um 16 Uhr. Insgesamt besuchten 234 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler das diesjĂ€hrige Schaufenster ins Handwerk.

Die Aussteller: 
Die Maler- und Lackiererinnung: Malermeister Jens Lubozki und seine Lehrlinge stellen den  Beruf Maler- und Lackierer und weiterer Berufe der Gestaltung und Instandhaltung vor. Die SHK-Innung zeigte vertreten durch die Firma Knöpfel Versorgungstechnik GmbH, wie abwechslungsreich auch dieser Beruf des Anlagenmechanikers ist.
Die Tischlerinnung ließ fĂŒr den Tischlerberuf die SpĂ€ne fliegen.
Die Metallinnung prĂ€sentiert den Beruf des Metallbauers. Hier leiteten die Azubis und Gesellen die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler beim Bau einer Handyhalterung an, aus mehreren Teilen inklusive Bohren, Schrauben, Biegen.
Die Friseurinnung wird prĂ€sentiert durch die Lehrlinge des 1. und 2. Lehrjahres. An Puppenköpfen und an echten Köpfen zeigen sie, wie großartig der Beruf des Friseurs ist.
Und die Dachdeckerinnung ĂŒberzeugt mit praktischen TĂ€tigkeiten denjenigen wie Figuren aus Schiefer schlagen und Löten, der mit seinem Beruf hoch hinaus möchte. Das Handwerk der OrthopĂ€dietechnik wird vom SanitĂ€tshaus REHAFORM mit vielen Beispielen prĂ€sentiert.
Die Kreishandwerkerschaft prĂ€sentierte sich gemeinsam mit der Handwerkskammer als Ansprechpartner zu allen Belangen der Ausbildung im Handwerk. Daneben boten Vertreter der DESAG Holding MV zahlreiche AusbildungsplĂ€tze auf RĂŒgen an. Im Außenbereich konnten sich die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler von der Vielfalt des Baugewerks ĂŒberzeugen. Danke an Scanhaus Marlow fĂŒr den Truck und die engagierten Mitarbeiter!