HandwerkerInfo 05/2021

  1. Wahlmarathon in 2021

  2. Jahreshauptversammlung ja! - aber Handwerkerball fällt aus!

  3. Winterakademie – mehr Bildungsangebote fürs Handwerk

  4. Neues Ausbildungsjahr mit positiver Bilanz

  5. Steigende Preise und Materialengpässe trüben die Stimmung ein

  6. Testhelferschulung – Ausbildungsangebot des DRK

  7. Die IKK – Die Innovationskasse: neuer Ansprechpartner und kostenlose Arbeitgeberseminare 2021/2022

  8. Das Versorgungswerk informiert

  9. Termine

  10. Jubiläen November/Dezember 2021

1. Wahlmarathon in 2021

Kreishandwerkerschaft Rügen-Stralsund-Nordvorpommern wählt neuen Vorstand

Die Kreishandwerkerschaft hat in der Mitgliederversammlung vom 30.09.2021 einen neuen Vorstand gewählt. Martin Ratzke wurde als Kreishandwerksmeister im Amt bestätigt. Jan Wirth und Jörg Monser sind seine Stellvertreter. Weitere Vorstandsmitglieder sind Thomas Heick, Frank Abraham, Reiko Zillmer, Volker Reining, Sebastian Matz, Holger Neu, Uwe Lange und Bernd Paetow. Neu in den Vorstand gewählt wurden Sebastian Matz und Reiko Zillmer. Das langjährige Vorstandsmitglied Stephan Zschirpe verlässt den Vorstand. Kreishandwerksmeister Martin Ratzke dankt ihm für seinen Einsatz, insbesondere in der fordernden Zeit der Fusion der ehemaligen Kreishandwerkerschaften Nordvorpommern-Stralsund und Rügen.
Die Vollversammlung hat mit großer Mehrheit den Beschluss gefasst, die Aktivitäten in Richtung Digitalisierung und Öffentlichkeitsarbeit zu forcieren. Der Nachwuchsgewinnung wird dabei eine besondere Bedeutung beigemessen.

Elektro-Innung Stralsund wählt neuen Vorstand

In der Frühjahrsversammlung der Elektro-Innung Stralsund wurde der Innungsvorstand neu gewählt. Als Obermeister wurde erneut Jens Pick gewählt sowie Björn Böttcher als sein Stellvertreter bestätigt. Weitere, wiedergewählte Vorstandsmitglieder sind Michael Urban, Frank Löffelmacher, Alexander Nehls und Thomas Wegner. Als neues Vorstandsmitglied wurde André Brosinski begrüßt. Ein weiteres Thema der Versammlung war die Nachwuchsgewinnung im Elektro-Handwerk. Die Kreishandwerkerschaft RSN unterstützt die Betriebe dabei mit den Projekten Handwerkerkompetenz 4.0 und Das Beste am Handwerk.

Dachdecker-Innung Vorpommern-Ost wählt neuen Vorstand

Am 25. Juni 2021 fand die Wahlversammlung der Dachdecker-Innung Vorpommern-Ost statt. Einer Wiederwahl des derzeitigen Obermeisters Thomas Heick stand nichts und niemand im Wege. Zu seinem Stellvertreter wurde auch einstimmig Björn-Olaf Prohn gewählt. Den Vorstand vervollständigten nach ebenso einstimmigen Wahlgängen:
Helge Werner, Michael Raabe und Thomas Müller. Die Wahlveranstaltung wurde auch genutzt, um sich über die aktuellen wirtschaftlichen Themen auszutauschen. Bestimmendes Thema waren die Preissteigerungen von Holz und anderen Baumaterialien sowie Lieferengpässen in allen Bereichen.

Maler- und Lackierer-Innung Nordvorpommern-Stralsund wählt neuen Vorstand

In einer Innungsversammlung der Maler- und Lackierer-Innung Nordvorpommern-Stralsund wurde der Innungsvorstand neu gewählt. Als Obermeister wurde Olaf Ahrens erneut gewählt. Als Stellvertretender Obermeister ist Daniel Kempcke neu gewählt worden. Er löst Jens-Peter Settgast ab, der das Amt seit 2017 aktiv ausgefüllt hat. Weiterhin im Vorstand bestätigt wurden Arne Schlimper, Jens Lubozki und Sven Biederstädt.
Jens-Peter Settgast wurde im Rahmen einer Festveranstaltung der Handwerkskammer OMV in Stralsund mit der Ehrennadel des Handwerks in Silber für seine Verdienste ausgezeichnet. Neben der Wahl wurden auch Themen zur Organisation und Durchführung der Gesellenprüfungen sowie zur Nachwuchsförderung besprochen. Organisiert werden soll ein zielgerichteter Förderunterricht von Seiten der Innung. Die Corona-Krise hat vielfältige Lerndefizite aufgezeigt. Das Ziel der Innung ist es, den Nachwuchs zu fördern und zu einem erfolgreichen Gesellenabschluss zu führen.

Bau-Innung Nordvorpommern-Stralsund wählt neuen Vorstand

In der Oktobersitzung hat die Bau-Innung Nordvorpommern-Stralsund einen neuen Vorstand gewählt. Jan Wirth wurde als Obermeister der Innung bestätigt. Sein Stellvertreter wird auch weiterhin Thomas Köther sein. Weiterhin im Vorstand arbeiten Burkhard Müller, Mario Nimz, Ronald Wulf mit. Neu in den Innungsvorstand wurde Frank Müller von der Firma Tief- und Verkehrsbau Stralsund GmbH gewählt. Gast der Veranstaltung war u.a. Jenny Kempcka, die den MakerPort Stralsund vorgestellt hat. Dabei erläuterte Sie die Zielstellung des MakerPort in Stralsund sowie die Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Innung und dem MakerPort in konkreten praktischen Projekten. Eine Vertiefung der Gespräche wurde abgesprochen.

2.   Jahreshauptversammlung ja! -  aber Handwerkerball fällt aus

Wir sind dabei die Jahreshauptversammlung 2022 zu planen. Dabei ist es unser Ziel aus erster Hand zu erfahren, was die neue Regierungskoalition für unser Handwerk bedeutet und worauf wir uns in Zukunft einstellen müssen. Entgegen der normalen Vorgehensweise am Wochenende einer Jahreshauptversammlung, wird es auch im kommenden Jahr keinen Handwerkerball geben. Die Bedingungen sind zu instabil und das Arkona-Strandhotel hat geschlossen, um renoviert zu werden. Wir bedauern das sehr, haben uns schon sehr auf einen ausgelassenen Abend gefreut und konzentrieren uns ab sofort auf die Organisation der Jahreshauptversammlung!

3. Winterakademie – mehr Bildungsangebote fürs Handwerk

Das BZK – Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Nordvorpommern-Stralsund hat eine Veranstaltungsreihe aufgelegt, die im Rahmen einer Winterakademie allen Mitgliedsbetrieben angeboten wird. Start war im November mit einer Info-Veranstaltung zum Thema eVergabe. Es folgen Vorträge, Workshops und Seminare zu den Themen Digitale Effizienz in Betrieben, Mitarbeiterentwicklung, Virtuelle Realität, E-Mobilität und Büroorganisation. Mit ihren Angeboten richtet sich das BZK ganz stark nach den Nachfragen der Innungen und ihrer Mitgliedsunternehmen. Die Informationen über die Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite www.handwerk-rsn.de/bzk-winterakademie und wir senden rechtzeitig Einladungen per E-Mail heraus. Sie werden also kein Angebot verpassen.

Auf allen Bildungsveranstaltungen machen wir auf die Ausbildungssituation im Handwerk aufmerksam und weisen darauf hin, dass es ohne zusätzliche Unterstützung in vielen Gewerken zu untragbaren Prüfungsergebnissen kommen würde. Wir organisieren in Zusammenarbeit mit dem BZK und Unternehmen aus der Industrie Nachhilfen und Prüfungsvorbereitungen. Ein laufendes erfolgreiches Beispiel ist die Nachhilfe im SHK-Gewerk. Unsere 7 Lehrlinge kommen regelmäßig zu den angebotenen zusätzlichen Seminaren und werden trotz vieler Schulausfälle bestens vorbereitet in die Gesellenprüfungen gehen. Zudem bieten wir Ihren Lehrlingen Mental-Coachings an, um gegen den hinderlichen Prüfungsstress vorzugehen.

Sie haben sicher auch Vorstellungen für Ihre eigene und die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter. Senden Sie uns gern Themenwünsche zu. Wir werden alles tun, diese umzusetzen. Ihr Ansprechpartner ist Kay Wellner.

4. Neues Ausbildungsjahr mit positiver Bilanz

Das Ausbildungsjahr 2021/2022 ist mit einer positiven Bilanz gestartet. 337 neue Ausbildungsverträge sind im Bereich unserer Kreishandwerkerschaft abgeschlossen worden. Das sind 23 Verträge mehr als 2020 und 10 Verträge mehr als 2019! Darüber haben wir uns sehr gefreut! Wir haben in diesem Jahr viel unternommen, um an Schulen, auf Veranstaltungen und in den sozialen Netzwerken aktiv für unser Handwerk einzutreten. So hat die Plattform „Das „Beste am Handwerk“ aktuell 16.000 Abonnenten! „Das Schaufenster ins Handwerk“ ist als Plattform neu an den Start gegangen. Wir haben Ausbildungsbetriebe vorgestellt und für Auszubildende geworben. Unser Podcast #handwerkschnackt berichtet und erzählt mit interessanten Gesprächspartnern aus dem Handwerk und ist sogar über Spotify zu erreichen. Wir sind gemeinsam mit unseren Handwerkern an Schulen unterwegs, um für unser Handwerk zu werben. Neue Schulpartnerschaften sind in diesem Jahr entstanden. Außerdem hat sich das Handwerk als echter Partner in der Region einen guten Namen gemacht, der das eine oder andere Elternteil sicher zum Nachdenken über die berufliche Zukunft des Nachwuchses gebracht haben dürfte!  

Sehr gern können Sie sich bei uns melden, wir werden unsere Innungsmitglieder gern dabei unterstützen die Außendarstellung zu verbessern.

Dennoch gibt es auch Rückschläge zu verzeichnen. Die besonders von Corona gebeutelten Friseure, konnten ihre Ausbildungsleistung nicht halten. Die Konsequenz ist, dass die schulische Ausbildung vorübergehend abgewandert ist, also nicht mehr in Stralsund stattfindet. Wir kämpfen darum den Ausbildungsstandort zu halten und sind gemeinsam mit der Innung mit der Beruflichen Schule im Austausch.

Beim geplanten Berufsschulcampus in Stralsund gibt es Bewegung. Der Landkreis konnte das benötigte Gelände käuflich erwerben.

Das Azubi-Ticket ist eingeführt worden. Das ist eine gute Sache finden wir. Die Bedingungen, die zu beachten sind, können hier nochmal nachgelesen werden: https://azubiticket-mv.de/informationen/  Sollten dazu Fragen bestehen setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.

5. Steigende Preise und Materialengpässe trüben die Stimmung ein

Steigende Preise und Materialknappheit, die sich durch annähernd alle Gewerks, war ein heiß diskutiertes Thema bei den gerade stattgefundenen Innungsversammlungen. Wir empfehlen Verträge prüfen zu lassen. 14-tägig finden unsere Rechtsberatungen im Haus des Handwerks immer donnerstags statt. Gern reservieren wir einen Termin für Sie!

Unsere Rahmenverträge, wie mit TOTAL oder DKV werden Sie dabei unterstützen den Benzin-und Dieseleinkauf zu optimieren. Dazu nehmen Sie bitte gern Kontakt mit uns auf. Eine Übersicht der Konditionen zu DKV und Total:

Konditionen DKV

Konditionen Total

Sollen Sie einen sehr hohen Verbrauch an Strom und Gas haben, werden wir Sie dabei unterstützen, den Einlauf zu optimieren. Neben bestehenden Rahmenverträgen bieten wir einen Kontakt mit der Servicegesellschaft der Kreishandwerkerschaften an, um die Möglichkeiten zur Einsparung auszuloten. Nehmen Sie bei Interesse gern Kontakt mit uns auf. Die Kollegen haben sich die Kostenoptimierung zur Aufgabe gemacht.

6. Testhelferschulung – Ausbildungsangebot des DRK

Das DRK bietet Schulungen an, die eine Einweisung, die rechtlichen Hintergründe und Praxisübungen beinhalten, um „Corona-Tests“ fachgerecht auszuführen. Der Lehrgang dauert 3,5 Stunden und endet mit einem Zertifikat, mit dem amtlich bescheinigt wird, dass der/die Mitarbeiter/in fachkundig ist. Aktuell sind die Lehrgänge stark nachgefragt. Das DRK plant aber weitere Lehrgänge dazu. Wenn Interesse besteht, setzen Sie sich mit dem DRK in Verbindung. Falls aktuell kein Angebot verfügbar sein sollte, werden Sie auf einer Warteliste für den kommenden Lehrgang eingeplant.

DRK-Kreisverband Rügen-Stralsund e. V.
Ansprechpartner Herr Nutz
Billrothstr. 4
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: +49 3838 8023-17
Telefax: +49 3838 8023-90
E-Mail: ausbildung@drk-ruegen-stralsund.de
Internet: http://www.drk-ruegen-stralsund.de

7.  Die IKK – Die Innovationskasse: neuer Ansprechpartner + Arbeitgeberseminare 2021/2022

Neuer Ansprechpartner:
Die IKK - Die Innovationskasse steht dem organisierten Handwerk traditionell als Partner in Sachen Sozialversicherung und Gesundheitsförderung zu Seite. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Ich heiße Alexander Groh, bin 41 Jahre und wohne im Landkreis VR. Sie können mich dirket im Kontaktbüro in der Kreishandwerkerschaft, Mönchstr. 48 in Stralsund oder unter Telefon 03838 2084916 erreichen.    

Arbeitgeber aufgepasst:
Mit dem Jahreswechsel ändern sich wichtige Inhalte in den Bereichen Sozialversicherung, Arbeit und Soziales sowie Lohnsteuer.

Wenn Sie sich mit wenig Zeitaufwand einen kurzen Überblick über die Inhalte der Änderungen verschaffen wollen, empfehlen wir Ihnen

  • die 15-minütigen Webinare der IKK – Die Innovationskasse
  • die am 07.12.2021 und 14.12.2021 jeweils um 15 Uhr
  • über den Youtube-Kanal der IKK – Die Innovationskasse ausgestrahlt werden.

Danach sind sie auf der Internetseite der IKK – Die Innovationskasse online abrufbar: https://www.die-ik.de/arbeitgeber-service/seminare.  

8. Das Versorgungswerk informiert

Die Signal Iduna bietet ein breites Beratungsangebot für Innungsbetriebe 2021/2022 wie z.B. Elementarschadenversicherung, Betriebsrentenstärkungsgesetz oder Rentenkontenklärung. Alle Informationen finden Sie im aktuellen Flyer: Versorgungswerk informiert 2021

9. Termine

13.12.2021 - Wiederholungsseminar Online für Kfz-Betriebe
Neue Regelungen für den Verkauf und die Sachmangelhaftung ab 2022

ab April 2022 – Kursstart Ausbildereignungsprüfung (Meister Teil IV)

AdA April 2022

10. Jubiläen November/Dezember 2021

 



Die nächsten Veranstaltungen

13.12.2022; 9:00 bis 12:00
15.12.2022; 9:00 bis 12:00
10.01.2023; 9:00 bis 16:00
Nachfolge
17.01.2023; 16:00 bis 17:00
07.03.2023; 9:00 bis 16:00
Nachfolge